Allgemein

Alltagsbeobachtungen I. In der U44 in Dortmund.

Wie jeden Tag, wenn ich nicht mit dem Rad zur Uni fahre, steige ich an der Haltestelle  Reinoldikirche (für die Franken und Fränkinnen von Euch extra mit „Waffel-L“ ausgesprochen) um.  Ich komme vom einen Bahnsteig mit der Rolltreppe hoch, gehe zum anderen Bahnsteig – dann laufe ich, weil meine U-Bahn grade da ist. Hinter mir läuft ein Kind mit Schultasche, später kommt die Mutter mit einem weiteren Kind rennend an der U-Bahn an. Die orangen Warnlichter in der Tür blinken schon, als das Kind mit Schultasche hinter mir einsteigt.

Es ist der vorderste Waggon, wo auch die Fahrerkabine ist, in den ich hineingehüpft bin. Jede und jeder erwartet, dass der Zug jetzt losfährt.

– doch stattdessen kommt plötzlich der Fahrer aus seinem hoheitlichen Terrain hervor und beschimpft die Mutter: „Was is das denn für eine Fürsorge??“ Er meint damit die Tatsache, dass das Kind in der Lichtschranke stand, was natürlich nicht sein hätte sollen.

Was mich daran verwundert ist, warum er der Mutter mangelnde Aufsicht über ihre Kinder vorwirft, anstatt was von Verkehrssicherheit zu predigen. Wäre doch logischer gewesen.. An was soll hier appeliert werden? Und vor allem: hätte er einen Vater auch so beschimpft? Oder mit sachlichen Argumenten hantiert? (Ihr wißt ja, nur Männer können rational und sachlich denken -hohohoho!)

Nach der Alltagsbeobachtung II – die in der selben Linie stattfand – habe ich den Eindruck, dass das eine Lehreinheit beim Fahrpersonal ist: nein, nicht sachlich über Verkehrssicherheit den Fahrgästen predigen – sondern an deren soziale Verantwortung appelieren, wenn sie Kinder dabei haben. Kluger Schachzug. Hm, und  was machen sie dann bei einzelnen Fahrgästen? Ah ja , stimmt, da war was: er solle seinen „Arsch“ in die Bahn bewegen, damit man weiterfahren könne. Bei Einzelpersonen also dann doch derbe Verkehrssicherheits-Predigten.

Ihre Hoheit von U-Bahn-Priester verschwindet wieder hnter der dunklen Scheibe seines Tempels. Der Zug setzt sich nun wieder in Bewegung.

 

Advertisements
Standard

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s