Allgemein

Regen und Sonne

…beides gehört zu einer Radtour. In Erfurt noch eitel Sonnenschein, einige Touristen, eine (noch nicht so) nervende Straßenbahnschiene (da freut sich jeder Fahrradreifen, grrr),

KONICA MINOLTA DIGITAL CAMERA    KONICA MINOLTA DIGITAL CAMERA

ein wohl schwitzender und rauchender Motorradfahrer, der pausierte (tja, das ist der Nachteil an dieser Freizeitbeschäftigung…. und ein Spaß beim Springbrunnen vor dem Theater (ein Glasneubau- warum nicht? Es muß nicht immer die klassizistische Fassade sein…) …

Vor lauter Freude über die Erfrischung (ich muß immer lachen, wenn ich mit Wasser zu tun habe) habe ich vergessen ein Foto zu machen 😉

 

Juhu, Gera-Radweg endlich gefunden! Für die Gartenfreunde muß man natürlich außen rum fahren, sonst können diese Bachstelzen nicht ungehindert durch ihre Gärten stelzen (Gartenverein Bachstelzenweg). Schnauf, endlich aus dem Stadtgebiet raus… war nicht so einfach zu finden.

KONICA MINOLTA DIGITAL CAMERA

Und wer hätte gedacht, dass diese kratzigen Disteln so schön anzusehen sind… dennoch, ich möcht keine Floristin sein und diese Pflanzen binden müssen…

KONICA MINOLTA DIGITAL CAMERA   KONICA MINOLTA DIGITAL CAMERA

Es ist beruhigend, den Bienen und Hummeln zuzusehen…. manchmal erscheint es mir wie ein Wettbewerb, ein Wettrennen, wer zuerst den Nektar erwischt aus den einzelnen Blütenregionen 😉 bssssss…..summ……

immer noch ruhig, nur leises Donnern im Hintergrund.

KONICA MINOLTA DIGITAL CAMERA

und dann, vor Molsdorf auf dem Gera-Radweg Regen. richtig dicke. Natürlich auf freier Strecke. Wäre natürlich sinnvoll gewesen, sich einstweilen ins Restaurant des Schlosses Molsdorf zu setzen. Aber bei den Preisen… wär ein Foto wert gewesen, aber bei starken Regen will man seine Satteltaschen nur wenn unbedingt nötig aufmachen. Beim Streckenabschnitt unter dem nächsten Wäldchen trafen sich die RadlerInnen, um sich ihre Regencapes anzuziehen.. wie sagte einer: „da hat es uns erwischt“ und grinste. Das ist wieder so eine Situation, die schön ist: grundsätzlich sind Radler und Radlerinnen immer  solidarisch. Nach mehreren starken Schauern ging es in Regenpausen und leichten Regen über. So genau konnte man das nicht auseinanderhalten.

KONICA MINOLTA DIGITAL CAMERA

 

und: ja, das ist DIE GERA! Nicht die Stadt Gera, sondern der Fluß namens Gera (über irgendwas muß ja die Krämerbrücke in Erfurt führen 😀 )

KONICA MINOLTA DIGITAL CAMERA

Niemand will sich ins Essen regnen lassen…. da es leider nur noch naß von oben runterkam, mußte ich mit einer heruntergekommenen Bushaltestelle als Rastort (aber eben überdacht!) vorlieb nehmen. Es würde mich auch werktags wundern, wenn an einer Land-Dorf-Bushaltestelle jemals ein Bus kommen würde…

KONICA MINOLTA DIGITAL CAMERA

 

Der Gera-Radweg ist was für entspannte Touren. Bald wußte ich auch, was die Autorin der „Erfurter Radeltouren“ mit der Bezeichnung „wildromantisch“ für die Wege meinte….

KONICA MINOLTA DIGITAL CAMERA  KONICA MINOLTA DIGITAL CAMERA

 

Das Wetter beruhigte sich immer mehr. Am Zielort konnte ich dann ungehindert noch ein paar Fotos machen, bevor es wieder nach Haus ging… beim nächsten Mal will ich nach Erfurt wieder zurückradeln. Heute haben mich die Dieselpferde wieder nach Erfurt gebracht…

KONICA MINOLTA DIGITAL CAMERA  KONICA MINOLTA DIGITAL CAMERA

 

…und ein schöner Kanaldeckel 😀

KONICA MINOLTA DIGITAL CAMERA

 

KONICA MINOLTA DIGITAL CAMERA rechts ein leerstehendes Haus (das graue). Hach, da könnt man doch schöne Sozialwohnungen draus machen! Studenten und Studentinnen gibt es hier wohl keine…

 

Das folgende gefällt mir sehr gut. Endlich mal Sitzmöglichkeiten draußen, ohne dass man gezwungen ist, Geld auszugeben. Mag ein Cafe oder Gasthaus noch so gut sein, nicht jeder hat das Geld dafür. Hier kann man sich hinsetzen und seine mitgebrachten Sachen essen und trinken (wenn es nicht geregnet hat…)

KONICA MINOLTA DIGITAL CAMERA

ene Bewohnerin/Bewohner von Arnstadt:

KONICA MINOLTA DIGITAL CAMERA

(….ja, Katzen müssen fotografiert werden! ;-))

Den Bahnhof zu finden war, wie so oft, wieder sehr schwierig. Ich frage mich, warum der immer nicht ausgeschildert ist… als ob der Bahnhof ein Stück Schandbild wäre, das man nicht zeigen will als Stadt… so wie ein Gefängnis oder – leider auch – ein Asylbewerberheim… Beim Bahnhof mag früher der Grund für die Außenlage vom Stadtkern die Technik der Dampflok gewesen sein (Rauchentwicklung , Feuergefahr), aber bei letzterem spielt eindeutig was anderes, negatives, eine entscheidende Rolle.

KONICA MINOLTA DIGITAL CAMERA

 

 

Advertisements
Standard

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s